Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Heiner

 

Über sich soll man ja eigentlich nicht reden. Darum jetzt nur ein paar Kleinigkeiten.

Ich sehe blendend aus und verfüge über eine überdurchschnittliche Intelligenz und Bildung. Mein einziger Fehler: ich lüge ganz unverschämt.

Bereits in der Schulzeit habe ich begonnen, Gedichte zu schreiben. Während der Bundeswehrzeit sowie der Tätigkeit bei verschiedenen Vereinen hab ich das fortgesetzt. Im Jahre 1992 wurde ich durch eine Zeitungsmeldung auf Hannelore Steinhäuser aufmerksam. Diese führte damals Mundartlesungen im Kleinen Haus der Stadthalle Bayreuth durch. So kam ich zu ersten Auftritten mit dem unvergessenen Hans Hofmann, Albin Summa, Max Braun  und eben Hannelore Steinhäuser. Es folgten Lesungen bei der Volkshochschule Bindlach, im Reha-Zentrum Roter Hügel, in der Bürgerbegegnungsstätte Bayreuth und alle Jahre wieder auf dem Bayreuther Christkindlesmarkt. Ich hab auch immer wieder an Wettbewerben der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes, des bayerischen Arbeitsministeriums, der Literaturlandschaften Bayerns und anderer Institutionen teilgenommen.  Außerdem war ich einige Male beim freien Bayreuther Künstlertag in Oxanas Kunst-Cafe in Bayreuth, meist mit Künstlern aus Osteuropa.

Eigene Lesungen waren

8. Oktober 2004 im Cafe Wundertüte Bayreuth

25.November 2005 ebenfalls Cafe Wundertüte 

am 2. September 2006 war ich bei der Veranstaltung "Farben und Klänge" in Hertas Tenne in Cottenbach, Veranstalter war die "Farbpalette Heinersreuth".

12. November 2006 Moderation des Konzertes vom Zitherclub Bayreuth im alten Sitzungssaal des ehemaligen Rathauses Bayreuth, jetzt Kunstmuseum

3.Februar 2007 habe ich das Bayern-Quiz im Bayerischen Fernsehen gewonnen.

Seit 2007 bin ich beim alljährlichen Starkbierfest meines Arbeitgebers der "Bruder Barnabas". Dies mache ich auch im Ruhestand weiter.

Teilnahme an den oberfränkischen Mundarttheater-Tagen seit 2007.

Ich hab mich auch schon in die Oberpfalz getraut. Am 6. Januar 2008 war ich beim Jahrestreffen des ehemaligen Burschenvereins Speinshart, und das als protestantischer Franke. Auch in Kemnath war ich wohlgelitten.

Am 26.September 2010 habe ich ein Benefizkonzert der Swingladies und sax4fun im Gemeindehaus Bayreuth moderiert.

Botschafter des Forums Bayreuth ohne Gewalt

Im Herzogkeller Bayreuth halte ich als "Bruder Heiner" jeweils am 31. Oktober die Bußpredigt beim Bockbieranstich der Bayreuther Bierbrauerei AG.

Mitglied bei Kreuzer Gma, Frankenbund,ver.di, Freunde der Stadtkirche, Bayreuther Gemeinschaft, VdK, Künstlerkolonie Fichtelgebirge, Kirchbauverein Laineck, FG Bayreuther Hexen, Förderverein Bayreuther Hexen.

Im Eigenverlag habe ich drei Büchlein herausgebracht, die ich Ihnen gerne zusende.

Zum Lutherjahr 2017 nehme ich an einem Projekt teil, bei dem Teile der Genesis ins Bayreutherische übersetzt werden.